Photo+Adventure Wien 2017

PhotoAventure 2017 Wien

Eine Messe mit viel Potenzial, zahlreichen Ausstellern und Leistungsangebot aus unterschiedlichen Bereichen.

Die heurige Photo+Adventure bot einen einzigartigen Mix an Produkten, Dienstleistungsangeboten und Vielzahl an Unterhaltungs- und Informationsangeboten für Konsumenten und Profis.

Mit hohen Interesse besuchten die Messebesucher die, in mehreren Sälen Präsentierten Vorträge mit spannenden Fotografie, Reise und Outdoor-/Naturerlebnis Themen. Selbst für uns waren einige davon besonders spannend und informativ.

In der Halle B fand man nun alles Rund um die Technik. Neben den etablierten Marken wie Canon, Nikon, Olympus, die Ihr klassisches Foto & Video Produktangebot vorführten, sah man vereinzelt auch neue Technologien, wie die 360 Grad Fotografie. Zugegebener Massen, viel erfahren konnte man hier noch nicht, jedoch für die Interessierten und Foto & Video Profis bot sich hier zum Beispiel bei Ricoh die Möglichkeit vor Ort anzusehen.

Auch Vereinzelt gab es Drohnen und elektronische Stabilisierungen (Gimbal) zu sehen.  Die wohl bekannteste Firma in diesem Bereich DJI zeigte ihre Fluggeräte und bei genügend Geduld konnte man auch die Vorführung sehen.

Persönlich sprachen uns zwei Produkte an. Einerseits die Firma CyberLink mit ihrer Foto & Videoschnittsoftware und Authoring-Software PowerDirector und Olympus mit seiner Präsentation von Live Composite Aufnahmen.

Vor Ort tauchten wir mit PowerDirector in den VR Raum und ließen uns von einem Tower fallen und genossen dabei den 360 Grad Blick. Unserer Meinung nach bietet die 360 Grad Technologie etwas besonderes, sie vermittelt das Gefühl richtig-richtig dabei zu sein! Nach dem besonderen Erlebnis mit der VR Brille und 360 Grad Video verließen wir mit etwas zittrigen Beinen und einen lächeln den Stand.

Etwas versteckt neben dem Olympus Stand stießen wir auf die Vorführung der Live Composite Aufnahme von Olympus. Obwohl Langzeitbelichtung nichts neues ist, ist das hier verwendete sogenannten Stacking etwas spezielles. Bei diesem werden viele einzelne Bilder übereinandergelegt und so miteinander verschmolzen, dass eben nur die hellen Bereiche im Bild erweitert werden. Weil Langzeitbelichtung in der Praxis nicht immer so einfach ist und weil man damit auch besonders coole Effekte erstellen kann, sahen wir zu.

 

Kurz um die Photo+Adventure in Wien ist eine gelungene Messe mit viel Potenzial.

Wer nun mehr über 360 Grad Fotografie & Video wissen möchte dem empfehlen wir mal auf Facebook „360 Rumors“, „Life in 360“, Webseite bei 360 Rumors, YouTube usw. vorbeizuschauen.

Bald sind wir auch für euch da in 360 Grad.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here