Lifestyle Trend E-Scooter – Electric Scooter

E-FLUX LITE ONE

Seit einiger Zeit beschäftigen wir uns mit dem Thema E-Scooter und mit dem welche Vor- oder Nachteile diese haben? Deshalb und weil wir täglich viel unterwegs sind zu unterschiedlichen Terminen und weil wir auch gerne etwas Neues ausprobieren, haben wir uns entschlossen über unsere Erfahrungen rund um E-Scooter zu schreiben.

Unsere Erfahrungen mit den „Öffis“ Öffentlichen Verkehrsmitteln haben uns schon mal fast zum Wahnsinn getrieben, wenn wir mal schnell irgendwohin wollten und es eine oder sogar mehrere Störungen bei den Öffis gab, die teils mehr als 20 Minuten dauerten.  Nicht nur dass, sondern manchmal sind wir auch in kleinen Städten unterwegs und besonders dort ist zum Beispiel das nächste Geschäft 10 min. zu Fuß entfernt oder zum Nachbarn sind es schon mal 2-3 Km. In diesem Moment haben wir uns öfter ein kleines, handliches und bequemes Transportmittel gewünscht, wo wir nicht gleich das Auto nehmen müssen, also einfach etwas zu haben, mit dem man günstig und bequemer als mit dem Fahrrad bis vor die Tür fahren kann.

Durch die E-Revolution bzw. E-Mobilität und die immer besser werdenden Technik ergeben sich immer mehr neue Möglichkeiten rund um den Bereich Transport und Verkehr.

Mittlerweile kann gesagt werden, dass die Geräte ziemlich gut ausgreift sind, zahlreiche Kinderkrankheiten wurden behoben und schwappt allmählich zum Hype um.

Der Hype E-Mobilität ist da und man sieht schon jetzt, dass immer mehr Leute mit einem E-Scooter unterwegs sind.

https://www.city-rover.com/

Bevor wir uns aufs Testen stürzen sehen wir uns mal an:

  • Was ist ein E-Scooter?
  • Machen wir einen Überblick über ein paar Grund-Typen von E-Scooter.
  • Wie schnell kann man damit fahren?
  • Für wen sind E-Scooter geeignet oder ungeeignet?
  • Welche Rechtsvorschriften es gibt bzw. wo darf man sie eigentlich verwenden und wo sind sie verboten.
  • Vorteile und Nachteile?
  • Unsere Meinung.
  • Wo kaufen?

Was ist ein E-Scooter?

Elektro-Scooter ist ein zweirädriges Kleinfahrzeug, also ein Roller, der ein oder zwei Elektromotoren hat, die durch den Strom der Batterie, die im Lenker oder Boden des Scooters eingebaut sind, betrieben werden.

So ein E-Scooter hat meistens einen Akku, der eine Leistung zwischen 4Ah und 15Ah hat. Kurz um, dieser liefert Energie für 10-35Km in der Ebene, die aber auch vom Gewicht der Person und Last abhängig ist.

Neben dem, wieviel Ah ein Scooter hat, ist wichtig festzustellen, wieviel Leistung in Watt (250;350;500 Watt oder mehr) die Motoren liefern. Im Prinzip gilt, je mehr desto besser.

Überblick einiger Grund-Typen von E-Scooter

  1. Optimal für Stadt (bis 15Km; bis 35Km) und ohne nennenswerte Steigungen (bis 5-10%)
  2. Optimal für Stadt (bis 15Km; bis 35Km) und mit Steigungen (bis 25%)
  3. Optimal für Wege außerhalb der Stadt oder Wege mit kleinen Löchern und Hindernissen.

Bei unserer Auswahl unterscheiden wir nach Leistung, Radgröße und Akkukapazität.

Aktuell am Markt findet man E-Scooter mit Reifengröße 5,5“, 6“, 8“ und vereinzelt mit 10“ (Zoll).

Nach dem Prinzip der Physik kann gesagt werden, größere Reifengrößen bieten mehr Sicherheit und Komfort. Der Nachteil liegt darin, dass mit größeren Reifengrößen das Gewicht steigt und das Gerät nicht mehr ganz handlich ist.

  • Diejenigen, die etwas für Stadt und kurze Wege suchen und keine Hügel oder Steigungen mit mehr als 10% haben, können fast alle nehmen, die sich auf dem Markt befinden. Hier reichen E-Scooter mit Reifengröße 5,5“, 6“ und einer Motorleistung von 250 Watt.

Bei der Akkukapazität reichen meist um 4Ah-6Ah.

https://www.city-rover.com/
  • Falls es etwas hügelig wird oder öfters kleine Steigungen überwunden werden sollen, so empfiehlt es sich, mehr auf die Leistung zu sehen und ein Gerät mit min. 350-500 Watt zu wählen. Die Reifengrößen spielen bei ebener Straße eher untergeordnete Rolle.

Bei der Akkukapazität sollten es dann schon 7Ah-10Ah sein.

  • Für die, die längeren Strecken über „Stock und Stein“ fahren, empfiehlt es sich, nach einen E-Scooter Ausschau zu halten, der 8“-10“ (Zoll) Reifen hat und über eine Leistung mit 350 Watt und mehr verfügt.

Für anspruchsvolle Strecken empfehlen wir auch ab 7Ah-15Ah oder mehr.

E-FLUX LITE ONE  von miweba.de

Wie schnell sind E-Scooter?

Grundsätzlich erreichen aktuelle Modelle eine maximale Geschwindigkeit zwischen 15 und 35 Stundenkilometer (km/h). Einige spezielle Modelle kommen sogar auf mehr als 50 km/h, jedoch wegen der kleinen und leichten Bauweise ist es nicht ratsam so schnell zu fahren. Meistens sind diese schnellen E-Scooter auch nicht von der StVO zugelassen!

Für wen ist ein E-Scooter geeignet?

Ob ein E-Scooter für Sie einen Vorteil bringt, können wir pauschal nicht sagen, aber wir haben nun ein paar Modelle getestet und können sagen, dass für die, die täglich in der Stadt viel unterwegs sind, es eine gute Alternative zu den Öffis sind.

Insbesondere ist es sehr praktisch, wenn man einen Teil seiner Wege mit dem E-Scooter fahren kann und nicht unbedingt auf die öffentlichen Verkehrsmittel warten muss. Falls mal ein längerer Weg ansteht, so kann man diesen handlichen E-Scooter zusammenklappen und sie mitnehmen.

Rechtsvorschriften:

Österreich ist in dieser Angelegenheit modern und unter Beachtung der STVO darf man sie problemlos nutzen. Bis zu einer Maximalgeschwindigkeit von 25 km/h gilt für E-Scooter die Regelung der Fahrradverordnung bzw. STVO. Das heißt, man kann auf Radwegen, wie auf der Straße fahren.

Wichtig ist, dass nicht alle Länder gleiche Regelungen bezüglich der Nutzung von E-Scootern haben. Deshalb empfehlen wir sich vorher zu informieren über geltende Rechtsvorschriften!

Vorteile & Nachteile:

Der größte Vorteil ist das abgasfreie Fahren, darüber hinaus der geringerer Lärm und die geringen Energie-Kosten bzw. Betriebskosten: Momentan können rund 100 Kilometer für ca. einen Euro an Energiekosten zurückgelegt werden.

E-Scooter bieten mehr Flexibilität bei der der urbanen Fortbewegung und Ergänzung in Verbindung mit der Nutzung der öffentlichen Transportmittel.

Der Nachteil ist, dass man 1-5 Std. Zeit benötigt, um einen E-Scooter zu laden. Das hängt immer davon ab, wie starken „großen“ Akku man nutzt und wie „starkes“ Ladegerät man hat. Hier findet man meist Ladegeräte wischen 2 Ah und 4 Ah. Mit einem 4 Ah kann so manch eine E-Scooter in unter einer Stunde geladen sind.

 Unsere Meinung:

Nicht nur von A nach B zu kommen, sondern auch in unserer Freizeit macht es uns viel Spaß eine E-Scooter zu fahren. Unsere Erfahrungen und Meinungen zu einzelnen Geräten könnt ihr in unseren Reviews nachlesen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here